KA-TE Robotertechnik

Das KA-TE System ist ein ausgereiftes und bewährteste Kanalsanierungs-System für Einzelreparaturen und Gesamtsanierungen in Kanälen mit einem Durchmesser von 200 bis 800 mm und einer Einsatzreichweite von ca. 70 Meter.

Das KA-TE Sanierungssystem setzt sich zusammen aus einem Injektions- und Fräsroboter sowie einem Spachtel- und Schalungsroboter. Alle Einheiten sind in einem Einsatzfahrzeug untergebracht und werden von zwei Mitarbeitern bedient.

Ein Operateur betätigt sämtliche Funktionen der Geräte von seinem Arbeitsplatz aus. Er überwacht alle Arbeiten mit Hilfe der Roboterkamera auf einem Bildschirm. Das integrierte Videogerät dient zum Abspielen von Kanaluntersuchungen, aber auch zum Aufzeichnen der aktuellen Sanierungsarbeiten.

 

Die Vorteile

 

  • Entfall von langwierigen, Umweltbelastenden Aufgrabungen
  • der volle Querschnitt des Kanals bleibt bestehen
  • Dichtigkeit und Tragefähigkeit der Rohrleitungen sind wieder hergestellt
  • der sanierte Kanal erfüllt wieder die Anforderungen für weitere Generationen

Robotersanierung mit dem KA-TE System

  • Fräsen, Bohren, Schleifen
  • Abfräsen einragender Stutzen und Hindernisse, Entfernen von Wurzeleinwüchsen, Beseitigung von Ablagerungen wie z.B. Beton, Ausfräsen von Linerauskleidungen
  • dauerhafte Sanierung mit Epoxydharzkleber
  • Riss- und Scherbensanierung
  • Reparatur von Fehlstellen
  • Abdichten von Rohrmuffen durch Injektion
  • Sanierung von Anschlussstutzen
Beispiel: KA-TE Stutzen nach dem Sanieren